Ausländische Diebe in Bergheim

569687_web_R_K_by_Thorben-Wengert_pixelio.de_-300x185

Am vergangenen Montag schlugen wieder einmal ausländische Diebe in Bergheim zu.

So versuchte ein etwa 25 Jahre alter und 175 Zentimeter großer Mann mit schwarzen Haaren und schwarzem Bart gleich zweimal in verschiedene Wohnhäuser einzubrechen.

Eine 17-jährige Frau und ein 77-jähriger Mann entdeckten jeweils an ihren Wohnhäusern die Einbruchsspuren. Die 17-jährige Frau sah sogar den Täter noch, der sofort die Flucht ergriff. Beide Personen meldeten die Einbrüche direkt der Polizei.

Desweiteren versuchte eine Person von circa 13-15 Jahren aus einer Gruppe heraus einer 55-jährigen Frau auf der Hauptstraße in Bergheim, die Handtasche zu rauben.

Der junge Täter wird auch wieder mit dunklen, kurzen Haaren beschrieben.

Die Ausländerkriminalität im Rhein-Erft-Kreis nimmt rasant zu!

Immer öfter werden zumeist Deutsche Opfer von kriminellen Ausländern. Das Vorgehen wird dabei immer dreister und brutaler. Die etablierten Parteien und ihre Helfeshelfer sind nicht in der Lage, die Übergriffe auf das deutsche Volk abzuwenden. Stattdessen verharmlost man die Taten und lässt immer mehr Ausländer nach Deutschland einwandern.

Das Treiben der Herrschenden muss schnellstmöglich beendet werden, um Schlimmeres zu verhindern. Nur gemeinsam können wir gegen die Überfremdung und die antideutsche Politik der etablierten Parteien vorgehen und für eine lebenswerte Zukunft kämpfen!

Bildquelle: Thorben Wengert| pixelio.de

Kommentar verfassen