Bedburg: Flugblattverteilung gegen Asylmissbrauch

11988366_687711428030332_5227603624741756491_n

Nachdem in der letzten Woche spontan 200 neue Asylbewerber in Bedburg eingetroffen sind, machten sich am Freitag, den 11.09.2015, Aktivisten unseres Kreisverbandes auf, um direkt vor Ort Flugblätter gegen Asylmissbrauch zu verteilen.

Diese große neue Zuweisung kam nur dadurch zustande, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel einen massiven Rechtsbruch beging und die vollkommen unkontrollierte Einreise Tausender Asylbewerber aus Ungarn erlaubte. Ebenso wie mit der Aussetzung der Dublin-Verordnungen für Syrer, missachtete sie dabei geltendes Recht, um die Asylantenströme noch gezielter nach Deutschland zu schleusen, obwohl Deutschland davor schon die weitaus größte Last trug.

Wie schon beim Vorgehen in der Euro-Krise zeigte sie auch hier wieder, dass jeder Rechtsbruch ihr egal ist, solange sie damit dem deutschen Volk schaden kann. In Zeiten des organisierten Rechtsbruches von oben ist es noch wichtiger dem Volk Alternativen zu dieser antideutschen Politik aufzuzeigen.

Während die Menschen aus anderen europäischen Ländern inzwischen mit vollkommenem Unverständnis auf die Deutschen sehen und denken wir wären einem kollektiven Irrsinn verfallen, konnten wir wieder ein kleines Zeichen setzen, dass dies nicht so ist. Jene, die noch klar denken und nicht in jedem ankommenden Asylbewerber eine vom Schicksal gesendete Lichtgestalt sehen, die mit infantilem Gejubel zu begrüßen ist, müssen endlich gesammelt aufstehen, um der Asylflut ein Ende zu setzen!

Kommentar verfassen