Bergheim: Bewaffneter Raubüberfall durch Ausländer

521820_web_R_by_Arno Bachert_pixelio.de

In Bergheim kam es am Sonntagmorgen, den 24. Januar, um 02.00 Uhr zu einem Raubüberfall auf einen jungen Mann. Auf dem Weg nach Hause wurde er von zwei Männern verfolgt, die ihn in der Nähe vom Bahnhof einholten, ihm eine ätzende Flüssigkeit (wohl Pfefferspray) ins Gesicht sprühten und ihm seine Bauchtasche vom Körper rissen. Dabei erbeuteten sie sein Handy und seine Geldbörse.

Daraufhin flüchteten sie Richtung Sportpark, wo eine Fahndung der Polizei jedoch ergebnislos blieb. Die Täter waren etwa 20-25 Jahre alt und sahen „südländisch“ aus. Obwohl sie nach Angaben des Beraubten bereits mit ihm im gleichen Zug von Köln nach Bergheim saßen und an der Haltestelle mit ihm ausstiegen, weshalb es wohl Kameraaufnahmen gibt, verzichtet die Polizei bisher darauf Fahndungsfotos freizugeben.

Die Rhein-Erft-Rundschau berichtete zwar über den Fall, ließ das „südländische“ Aussehen der Täter aber mal wieder bewusst unter den Tisch fallen. Zeugenhinweise erbittet die Polizei an das Kriminalkommissariat 21 in Bergheim, Telefon: 02233 52-0.

Bildquelle: Arno Bachert | pixelio.de

Kommentar verfassen