Das Ergebnis des Wohlstands

Bildquelle | Gabi Eder /pixelio.de

Uns Bundesbürgern geht es finanziell sowie materialistisch gesehen richtig gut. Wir haben alles was wir brauchen und wenn mal etwas fehlen sollte wird es einfach schnell gekauft zum günstigsten Preis den man auf dem Markt finden kann, frei nach dem Motto „Geiz ist Geil“.

Natürlich tragen wir nur die allerneuesten Kleidungsstücke der teuersten Marken, welche vermutlich kleine Kinder aus China unter qualvollen Bedingungen hergestellt haben.

Des weiteren besitzen wir natürlich das am besten entwickelte Handy, um immer im Trend zu bleiben.

Denn im Trend zu bleiben ist ein Lebensziel von fast jedem Bundesbürger.
Was wären wir nur, wenn wir uns nicht mehr dem Trend anpassen würden, wenn wir anders als die Masse wären. Dadurch, dass wir zum Beispiel keinen Wert auf Luxusgüter legen und uns, anstatt der Markenklamotten oder dem neuesten Handy, mit den einfacheren Sachen begnügen würden?

Das wäre fast nicht vorstellbar, da man durch die heutige Gesellschaft fast zum konsumieren der Luxusgüter gezwungen wird.
Zum  Beispiel  würde jedes Kind, welches mit einfachen Klamotten zur Schule ginge oder nicht die neuste „Playstation“ besitzen würde,  automatisch zum Außenseiter mutieren und von den anderen Kinder gemobbt werden.

Das hört sich schlimm an und das ist es auch, aber man sollte dabei nicht vergessen, dass die Kinder, die jemanden wegen solchen Dingen mobben, es nie anders kennen gelernt haben. Denn die Eltern haben diese Eigenschaft ihren Kindern beigebracht.

Es zählt nicht der Deutsche an sich als Mensch, sondern nur die Klamotten, die man trägt oder das Auto, welches man fährt.

Doch was ist wenn der Wohlstand nicht mehr existiert?

Darüber haben sich die wenigsten Gedanken gemacht. Denn wer denkt schon gerne darüber nach dass es einem schlechter gehen kann und dass der Wohlstand nicht ewig vorhanden sein wird.

Es ist selbstverständlich, dass der Wohlstand seine gewissen Vorzüge haben kann, aber ein Wohlstand der dumm, faul und antriebslos macht, ist noch keinem Land gut bekommen

Deswegen können wir nur gemeinsam uns und unserem Land eine sichere Zukunft erstreiten!

Bildquelle: Gabi Eder / pixelio.de

Kommentar verfassen