DIE RECHTE-Mitglieder zeigen Zivilcourage gegen Ausländerkriminalität

535898_1424273037799299_1683614125_n

Heute bekamen zwei Aktivisten unseres Kreisverbandes in Köln einen Diebstahl mit.
Ein osteuropäischer Mann stand gebückt über einem Fahrrad und durchsuchte eine Frauenhandtasche, mitten am Rheinufer.
Als der Mann fertig war, drehte er sich um und entfernte sich von dem Fahrrad.
Als er ungefähr 30 Meter von den Aktivisten entfernt stand, winkte er noch dreist und verschwand in der Menschenmenge.

Natürlich machten sich die Aktivsten direkt auf den Weg, um dem Mann hinterherzugehen. Kurz drauf entdeckte man ihn auch wieder, wie er das Rheinufer in Richtung des Römisch-Germanischen Museums verließ. Nun entschloß man sich die Polizei zu alarmieren, damit diese den Mann dingfest machen konnte.

Als der osteuropäische Dieb sich umdrehte und sah, dass er verfolgt wird, sprach er einen Aktivisten direkt an. Daraufhin fragte der Aktivst ihn mehrmals, ob er etwas gestohlen habe, doch der Befragte druckste nur rum und ging schnell in eine andere Richtung, um somit den lästigen Fragen ausweichen zu können.

Doch der Aktivist ließ nicht locker, verfolgte weiterhin den Dieb und fragte ihn immer wieder, ob er jetzt etwas geklaut habe oder nicht und warum er jetzt so schnell weggehen würde.

Kurze Zeit später traf auch der zweite Aktivist zusammen mit einem Polizeibeamten ein. Als der osteuropäische Mann den Aktivisten zusammen mit dem Polizeibeamten sah, rannte er plötzlich weg. Natürlich rannte man hinterher. Der Polizeibeamte forderte derweil Unterstützung an, welche kurz darauf, in Form von zwei Streifenwagen und einem Beamten auf einem Motorrad, auch eintraf.
Es dauerte nicht lange und die Polizeibeamten konnte den osteuropäischen Dieb einholen und festnehmen.

Heute bewies man wieder einmal echte Zivilcourage. Wir setzen uns nicht nur politisch gegen die Ausbreitung der importierten Kriminalität ein, sondern auch ganz direkt auf der Straße.

Wir fordern: Sicherheit für Deutsche! Jetzt!

One Response to DIE RECHTE-Mitglieder zeigen Zivilcourage gegen Ausländerkriminalität

Kommentar verfassen