DIE RECHTE NRW: Landesparteitag bestätigt Vorstand

dierechte2-300x147

In harmonischer Atmosphäre führte der nordrhein-westfälische Landesverband von DIE RECHTE am Samstag (11. Oktober 2014) seinen turnusgemäßen Landesparteitag durch. Bei der Veranstaltung, die in Dortmund stattfand, wurde der amtierende Landesvorstand bestätigt und wird auch in den nächsten zwei Jahren die Rechtsgeschäfte der Partei im größten deutschen Bundesland führen.

Alter und neuer Landesvorsitzender ist der 29-jährige Informatikstudent Dennis Giemsch aus Dortmund, als Stellvertreter steht ihm weiterhin der 24-jährige Jurastudent Michael Brück zur Seite. Komplettiert wird der Beistand durch den 27-jährigen, zukünftigen Diplomjuristen Sascha Krolzig aus Bielefeld, sowie einen weiteren Beisitzer. Weiterhin besetzt wurden außerdem die Ämter des Schiedsgerichtes und der Kassenprüfer.

In seiner Ansprache machte der Landesvorsitzende deutlich, dass der Landesvorstand in erster Linie eine Verwaltungseinheit ist, deren Aufgabe beispielsweise die Mitgliederverwaltung und Einziehung von Beiträgen ist, jedoch nicht die politische Arbeit vor Ort. Hier genießen die Kreisverbände – im Rahmen der geltenden Gesetze – vollständige Autonomie und sind sowohl für ihre inhaltliche, als auch ihre aktionistische Ausrichtung, selbst verantwortlich. Das unterscheidet DIE RECHTE in NRW auch von anderen Parteien, die von oben nach unten organisiert sind, während sich die Oppositionspartei von der Basis aus organisiert.

Beendet wurde der Parteitag mit dem Lied „Wenn alle untreu werden“, welches den Geist verkörpert, der für viele Aktivisten Ansporn im täglichen, politischen Kampf ist!

Quelle: dortmundecho.org

Kommentar verfassen