Elsdorf: Dreifachsporthalle wieder freigegeben – dafür neuer Zuzug von Asylbewerbern

Asylflut stoppen

Die Notunterkunft für Asylbewerber in der Dreifachsporthalle am Elsdorfer Schulzentrum wurde am 14.09.2016 aufgelöst, die Halle steht somit nun wie gewohnt für die Schulen und Vereine zur Verfügung.

Die Stadt macht allerdings darauf aufmerksam, dass eine erneute Hallenbelegung nicht ausgeschlossen wird, falls der Zuzug von Asylbewerbern weiterhin anhält. Zunächst einmal hat die Stadt weitere Wohnungen angemietet, womit das Angebot auf dem Wohnungsmarkt äußerst knapp bleibt.

Da die Notunterkunft nun wegfällt und nicht mehr angerechnet wird, geht die Stadt davon aus bis Ende Oktober 81 weitere Asylbewerber aufnehmen zu müssen. Am 10.08.2016 hielten sich nach Angaben der Verwaltung 213 Asylbewerber in Elsdorf auf. Neben 39 Personen Syrern, befinden sich darunter beispielsweise 15 Algerier, 13 Personen aus dem Kosovo, 6 Georgier, 5 Marokkaner und 4 Albaner.

Kommentar verfassen