Elsdorf: Eltern beklagen sich über Mängel an der Realschule

346320_web_R_K_by_Manfred Jahreis_pixelio.de

Viele Eltern der Eugen-Langen-Realschule in Elsdorf haben inzwischen genug davon, dass die Schule ihrer Kinder zugunsten der Gesamtschule benachteiligt wird. Da die Politik auf ihre Kritik bisher kaum reagierte, ist nun eine Demonstration am Donnerstag, den 1. Oktober, von der Schule bis zum Rathaus geplant. Beginnen soll sie um 15 Uhr.

Die Liste von Mängeln ist lang und setzt sich nicht nur aus Kleinigkeiten zusammen. So lassen sich in einem Klassenraum beispielsweise keine Fenster mehr öffnen und die angebrachten Rollos lassen sich nicht mehr schließen.

Die Elternpflegschaftsvorsitzende Kirsten Buch äußerte dazu: „Uns wurde versprochen, dass die Kinder der Realschule nicht unter der Gründung der Gesamtschule leiden werden.“ Sie ist der Überzeugung, dass dies durch „mangelnde Ausstattung und die besondere Situation der zwangsaufgelösten Schule mehr als erschwert“ wird.

Elsdorf ist ein weiteres warnendes Beispiel dafür, dass von den Versprechungen jener, die das dreigliedrige Schulsystem unter allen Umständen abschaffen wollen, am Ende meist nicht viel übrig bleibt. Wir unterstützen die Forderung der Eltern. Die Bildung unserer Kinder ist grundsätzlich der falsche Ort für Einsparungen!

Bildquelle: Manfred Jahreis | pixelio.de

Kommentar verfassen