Kerpen: Erftlagune Kerpen – Ein Millionengrab?

Bildquelle: Dieter Schütz/ pixelio.de

Das gerade einmal 16 Jahre alte Familienbad „Erftlagune“ in Kerpen – Sindorf ist in keinem guten Zustand, das Bad ist dringend sanierungsbedürftig. Diese Sanierung kostet Geld, viel Geld. Wie aus der Printpresse zu erfahren war, sind allein 50.000,- € für ein Architektenbüro veranschlagt.

Die Beckenböden müssen abgedichtet werden, eine Reihe von Pumpen sind überholungsbedürftig bzw. müssen ausgetauscht werden. Diverse Steuerungselementen müssen saniert werden. Allein die Sanierung der notwendigsten Arbeiten beläuft sich auf etwa

 1.900.000,- €.

Bei Bau und Betrieb von Schwimmbädern muss immer mit Unwägbarkeiten gerechnet werden – so auch das neue „Schul- und Vereinsbad“ in Kerpen. Schon kurze Zeit nach der Inbetriebnahme weist dieses keine zwei Jahre alte Bad erhebliche Mängel auf.

Auch diese beiden Fälle sind ein Beweis für Misswirtschaft mit unseren Steuergeldern!

Bildquelle: Dieter Schütz/ pixelio.de

Kommentar verfassen