Noch mehr Asylanten

asylanten-300x142

 

Die Zahl der Asylbewerber und illegal Zugewanderten nach Deutschland steigt rasant weiter an.

So teilt das entsprechende Bundesministerium mit, dass allein im Juli dieses Jahres 19.431 Anträge auf Asyl gestellt wurden. Das ist der höchste Juli-Wert seit 1993 und im Vergleich eine Steigerung von mehr als 75 % gegenüber dem Vorjahresmonat. Insgesamt wurden dieses Jahr schon 97.000 Anträge auf Asyl gestellt. Das sind gegenüber dem Vergleichszeitraum aus 2013 mehr als 62 %.

Die meisten Asylanten kommen demnach aus Kriegsgebieten wie zum Beispiel Syrien. Doch auch immer mehr Wirtschaftsflüchtlinge aus den Balkan-Staaten oder aus Afrika zieht es in die Bundesrepublik. Als Anreiz für die Masseneinwanderung der Wirtschaftsflüchtlinge gilt der vereinfachte Zufluss von Transferleistungen sowie der bessere Lebensstandard.

Doch ein Ende ist leider nicht in Sicht!

So lassen die etablierten Parteien mit ihrer volksfeindlichen Politik immer mehr Asylanten in Deutschland einreisen und tauschen langsam das deutsche Volk gegen ein Völkergemisch aus.

Das deutsche Volk muss zunehmend ertragen, wie sich fremde Kulturen neben der eigenen etablieren und diese rücksichtslos auf unsere Kosten ausgelebt werden. Unschwer zu erkennen ist auch die steigende Kriminalität, die gerade von ausländischen Banden hier nach Deutschland „importiert“ wird.

Es muss endlich Schluss sein mit der Überfremdung und der Masseneinwanderung!

Das linksliberale Asylverfahren muss gestrafft werden und bei Ablehnung des Asylantrags muss eine sofortige Abschiebung erfolgen.
Desweiteren muss effektiver gegen Asylmissbrauch vorgegangen werden und kriminelle Ausländer müssen konsequent ausgewiesen werden.

Nur so kann Deutschland das Land der Deutschen bleiben!

 

Kommentar verfassen