Bedburg: Spontane Zuweisung von 200 Asylbewerbern

Durch die inzwischen durchgängige Überbelegung der Erstaufnahmeeinrichtungen des Landes Nordrhein-Westfalen werden immer mehr Asylbewerber in ganz NRW verteilt, um die anfängliche medizinische

REK: Trickdiebe treiben weiter verstärkt ihr Unwesen

Genau wie die EU-Osterweiterung führt auch der jetzige Ansturm von illegalen Einwanderern zu einem Anstieg der Kriminalität. Beim Trickdiebstahl tut sich insbesondere eine, angeblich immer

Bedburg/Hürth: Neubauten für Asylbewerber

Während der soziale Wohnungsbau seit Jahren faktisch kaum noch stattfand, als es noch darum ging bezahlbaren Wohnraum für Deutsche zu schaffen, verfallen die Kommunen plötzlich

REK: Zahl der Einbrüche verdoppelt sich fast

Im ersten Halbjahr 2015 hat sich die Zahl der Einbrüche im Rhein-Erft-Kreis fast verdoppelt, sie stieg von 685 im Vorjahr auf 1175. Die Aufklärungsquote sank

Brühl: Stadt sucht mehr Unterkünfte für Asylbewerber

Durch die stark ansteigende Zahl von Asylbewerbern ist die Stadt Brühl nahezu durchgängig dabei neue Unterkunftsmöglichkeiten zu finden. Momentan leben 323 regulär der Stadt zugeteilte

Erftstadt: Klage gegen Inklusion eingereicht

Insgesamt 52 Städte und Gemeinden klagen in NRW gegen die von der Landesregierung im November 2013 eingeführte Inklusion, darunter auch Erftstadt. Während der Begriff der

Kerpen: Boelcke-Kaserne wird Zentrale Unterbringungsstätte des Landes

Nachdem die Boelcke-Kaserne im Kerpener Gewerbegebiet regelmäßig bei Überlegungen zur Unterbringung von Asylbewerbern genannt wurde, steht inzwischen fest, dass sie zu einer der Zentralen Unterbringungsstätten

Zu Besuch beim Lesertreffen der Zeitungen „Volk in Bewegung“ und „Stimme des Reiches“

Am vergangenen Wochenende fand das Lesertreffen der Zeitungen „Volk in Bewegung“ und „Stimme des Reiches“ unter dem Motto: „Deutschlands Wiedererwachen – Illusion oder Rettung?“ statt.

REK: 2,8 Millionen Soforthilfe für Asylbewerber vom Bund für den Kreis

Die Bundesregierung hat sich entschlossen 500 Millionen Euro an Länder und Kommunen zu zahlen, um sie aufgrund der stark steigenden Kosten für Asylbewerber zu entlasten.