Rückblick auf die Weihnachts- und Solidaritätsfeier

IMG-20131207-WA0001

Am Sonnabend, den 7. Dezember 2013, fand im Rhein-Erft-Kreis unsere Weihnachts- und Solidaritätsfeier statt. Rund 40 Personen waren gekommen, um mit uns gemeinsam den Redebeiträgen zu lauschen und später den Abend gemeinsam ausklingen zu lassen.

Zu Beginn begrüßte man die anwesenden Kameraden und verlas den Ablauf für den gesamten Abend. Als erster Redner ergriff unser Kreisvorsitzender Markus Walter das Wort und berichtete ausführlich über den Aktivismus unseres Kreisverbandes, sowie über weitere wissenswerte Ereignisse, welche sich seit der Gründung im Oktober 2012 ergaben.

Im Anschluss daran durften wir die unermüdliche Kämpferin für Deutschland, Ursula Haverbeck, als Rednerin begrüßen. Frau Haverbeck berichtete ausführlich über das Weihnachtsfest im deutschen Sinne. Dabei ging sie vor allem auch auf die Verbindungen zwischen dem heidnischen Julfest und dem christlichen Weihnachtsfest ein und setzte sich dafür ein, dass über religiöse Dinge keine Streitereien zwischen Personen aufkommen sollten, die ansonsten das gleiche Ziel verfolgen. Des Weiteren erzählte sie vom „kleinen Frieden im großen Krieg“, gemeint damit ist das gemeinsame Weihnachtsfest zwischen Deutschen, Briten und Franzosen im Weltkrieg I.

Nach einer kurzen Pause sprach ein Aktivist unseres Kreisverbandes und erläuterte, weswegen auch an diesem Abend zur Solidarität aufgerufen wird. Dabei ging man auf die derzeitige Situation des Kameraden Robin S. ein und erklärte wieso es die Pflicht eines jeden aufrechten Deutschen ist, sich für solche Kameraden wie Robin einzusetzen.

Im Anschluss ging man gemeinsam zum gemütlichen Teil des Abends über, bei dem Getränke und Essen gereicht wurden. Neben interessanten Gesprächen konnte man neue Kontakte knüpfen oder ältere auffrischen.

Alles in allem war es ein sehr interessanter und gelungener Abend.

Kommentar verfassen