Trügerischer „Friedensplan“

554810_web_R_K_B_by_sven scherz-schade_pixelio.de

 

 

Der Angriffskrieg der israelischen Armee gegen Palästina ist in vollem Gange, da machen sich die Israelis bereits Gedanken, was nach dem Tag des erneuten Sieges über Palästina geschehen soll. Der jüdische Wirtschaftswissenschaftler Jakov Scheinin schlug kürzlich einen Wiederaufbauplan vor, der nach einem prominenten Vorbild ablaufen soll: dem „Marshall-Plan“.

Jener „Marshall-Plan“, benannt nach dem ehemaligen US-Außenminister George C. Marshall, wurde bereits zwei Jahre nach Ende des 2.Weltkrieges erfolgreich in Europa, vor allem in den westdeutschen Besatzungsgebieten, eingeführt. Das Ziel des „Marshall-Plan“ war es damals, die besetzten Gebiete enger an die USA zu binden. Letzlich sollte aus diesen Gebieten ein treuer Wirtschaftsstandort werden, welcher von innen heraus das eigene Volk, und all seine Eigenheiten zerstören sollte.

Die Durchführung gestaltete sich so, dass dem von den USA eingesetzten Staat, der BRD, ein Kredit gewährt wurde, der aus Geld- und Sachwerten bestand, so dass unter alliierter Aufsicht ein System nach „demokratischem“ Vorbild errichtet werden konnte. Dieser Kredit musste natürlich samt Zins- und Zinseszins zurückgezahlt werden. Wohin dieser Plan Jahrzehnte nach seiner Einführung führt, sollte jedem Menschen mit Verstand bewusst werden, wenn man sich die heutige Lage Deutschlands und auch Europas ansieht.

Jegliche Werte der Heimat wurden zerstört und die Gemeinschaft wurde durch eine egoistische Gesellschaft ersetzt, die nur aus wurzellosen Sklaven des Mammons besteht. Der Volkstod hat Einzug in die Seele des Volkes genommen, zumindest des hier ursprünglich angestammten Volkes. Kinderlosigkeit, Dekadenz, Toleranz und weitere für ein Volk tödliche Eigenschaften kamen hinzu und vereinnahmten völlig die Herzen der Menschen.

Die Schaffung der multikulturellen Gesellschaft resultiert in eine nie dagewesene Überfremdung, ein Selbstläufer, um den man sich nicht zu kümmern braucht. Damit schafft sich das Deutsche Volk doch einfach selber ab. Genau das scheint nun auch für die Palästinenser vorgesehen zu sein, und es wird sich auf lange Sicht wohl nicht nur auf den Gaza-Streifen beschränken. Hoffen wir nun, dass es dem Weltfeind nicht gelingt, seinen giftigen Geist in die Seelen der dort lebenden Menschen zu pflanzen.

Solidarität mit Palästina, nie wieder Israel!
Kampf der neuen Weltordnung!

Bildquelle: Sven Scherz-Schade| pixelio.de

 

 

Kommentar verfassen