„Volk in Bewegung“ Lesertreffen 2014

logo

 

Am vergangenen Wochenende fand in zentraler Lage in Mitteldeutschland das Lesertreffen der nationalen Zeitung „Volk in Bewegung“ statt. Im Blickpunkt lag dieses Mal die Kriegsgefahr, die von der Ukraine und den Konflikten im Nahen Osten ausgeht. Selbstverständlich reisten auch Aktivisten unseres Kreisverbandes an und unterstützten die Veranstaltung.

Der Freitagabend begann nach dem Abendessen mit einem Vortrag von Dr. Rigolf Hennig. Dr. Hennig referierte zu dem Thema: „Der Hundertjährige Krieg“. Im Anschluss sang man gemeinsam mit einem Liedermacher alte deutsche Volkslieder.

Am Samstag ging es natürlich direkt weiter mit den Vorträgen von Arno Höfs, Dr. Walter Rix und Richard Melisch. Als Höhepunkt sprach am Nachmittag die unermüdliche Kämpferin für Deutschland Ursula Haverbeck. Nach dem Abendessen hielt ein weiterer Kamerad einen zusätzlichen Vortrag über die Gefahren der Lebensmittelindustrie. Den restlichen Abend ließ man mit musikalischer Begleitung und vielen interessanten Gesprächen gemeinsam ausklingen.

Den Sonntag rundeten Roy Großmann und Roland Wuttke mit ihren Vorträgen ab. Roy Großmann sprach über die grausamen polnischen Konzentrationslager, die schon Anfang des 20. Jahrunderts existierten. Roland Wuttke rundete durch seinen Vortrag über die Steinsetzung der Germanen die Vortragsserie ab, und gab damit allen noch einmal die Kraft für den weiteren Kampf für ein freies Deutschland.

Alles in allem hat sich das Lesertreffen wieder einmal gelohnt und man konnte einige Dinge dazu lernen oder altes Wissen wieder auffrischen.
Natürlich knüpfte man untereinander neue Kontakte und auch die bestehenden konnten wieder gepflegt werden.

Wir bedanken uns bei den Initiatoren für die gelungene Veranstaltung und freuen uns auf das nächste Lesertreffen!

Bildquelle: volkinbewegung.de

 

Kommentar verfassen