Wesseling: Ausländischer Dieb beklaut Bahnreisende

521820_web_R_by_Arno Bachert_pixelio.de

Am vergangenen Dienstag wurde eine 29 jährige Studentin Opfer eines brutalen Überfalls.

Ein Mann sprach die Studentin, die gerade am Bahnhof auf ihren Zug wartete, mit gebrochenem Deutsch an und fragte sie nach dem Zugfahrplan. Beide gingen gemeinsam zur Fahrplantafel. Der Mann griff die Studentin direkt an und würgte sie bis sie zu Boden ging. Danach entriss der Täter ihr die Handtasche von der Schulter und flüchtete.

Der Täter soll zwischen 18 und 22 Jahren alt gewesen sein, von schlanker Statur und etwa 165 Zentimeter groß. Dem Aussehen nach zu urteilen handelte es sich wieder einmal um einen Araber.

Die Auswüchse der Masseneinwanderung sind mittlerweile überall in der ganzen Republik zu spüren und diese bekommen auch noch Unterstützung durch die volksfeindliche Politik der etablierten Parteien.

Täglich kann man in der Zeitung lesen, wie die unkontrollierte Einwanderung von Ausländern rasant zunimmt und die Bundesregierung sich das Treiben und die Übergriffe auf das deutsche Volk wohlwollend ansieht.

Damit muss endlich Schluss sein!

Das deutsche Volk muss endlich durch die Gesetze des eigenen Landes wirkungsvoll vor Übergriffen geschützt werden und kriminelle Ausländer müssen konsequent abgeschoben werden!

Bildquelle: Arno Bachert| pixelio.de

One Response to Wesseling: Ausländischer Dieb beklaut Bahnreisende

  1. Paul sagt:

    Asylbewerber raus
    Sie pinkeln von Balkonen egal ob Kinder vorbei gehen.
    Der Sohn meines Arbeitskollegen ist von drei Asylanten vergewaltigt worden.
    Das es Asylanten waren hat die Polizei gesagt.
    Ich mach mir große sorgen um meine Kinder.
    Hilfe

Kommentar verfassen