Wesseling: Mordkommission ermittelt nach Massenschlägerei

Am Samstagnachmittag kam es vor einem Haus im Wesselinger Kronenweg zu einer Massenschlägerei zwischen rund 20 Personen. Bei allen Beteiligten soll es sich um Mitglieder von zwei türkischen Großfamilien handeln, die sowohl der Polizei als auch der Nachbarschaft bereits bekannt sind, da viele Familienangehörige in Drogengeschäfte verwickelt sind.

Die Polizei geht daher momentan inoffiziell wohl davon aus, dass es sich um einen Streit um die Machtverteilung im Drogenhandel handelt, da es bereits in den vergangenen Wochen immer wieder zu Auseinandersetzung zwischen den beiden Gruppen gekommen ist, die der Öffentlichkeit allerdings nicht bekanntgemacht wurden.

Erst durch die jetzige Eskalation, mit fünf Schwerverletzten, ließ sich die Sache wohl nicht mehr politisch korrekt unter den Teppich kehren. Da ein Verletzter immer noch in Lebensgefahr schwebt, ermittelt eine Mordkommission. Die beiden Gruppen waren unter anderem mit Teleskopschlagstöcken, Messern und Metallstangen bewaffnet.

Die Aufklärung dürfte sich trotz der teilweise aufgefundenen Tatwaffen und der festgenommenen Verdächtigen schwierig gestalten, da die Mitglieder der Familienclans gegenüber der Polizei schweigen und die Nachbarschaft zu verängstigt von den ausländischen Kriminellen ist, um Aussagen zu machen. In Anbetracht dessen, dass der Staat dem Treiben der Ausländer im stadtweit bekannten Kronenweg bereits jahrelang zuschaut, ohne energisch durchzugreifen, ist diese Angst nachzuvollziehen.

Während die Presse nur über die nicht mehr zu verschweigenden krassesten Auswüchse berichtet, wie beispielsweise auch über eine Massenschlägerei zwischen Mitgliedern einer rumänischer Großfamilie in der unweit entfernten Straße „Im Blauen Garn“, müssen die deutschen Anwohner täglich mit der Angst vor den eingewanderten Kriminellen leben.

Wir fordern die Kuscheljustiz gegenüber straffälligen Ausländern endlich zu beenden. Kriminelle Ausländer sind sofort abzuschieben.

Bildquelle: Thorben Wengert| pixelio.de

Kommentar verfassen