10 Jahre DIE RECHTE

Heute am 27. Mai 2022 wurde vor exakt 10 Jahren die Partei DIE RECHTE durch den amtierenden Bundesvorsitzenden Christian Worch gegründet.

Die Partei fasste wenig später, als eine Folge politisch motivierter Verbote gegen freie Kameradschaften, zunächst vor allem in Nordrhein-Westfalen Fuß, wo viele ehemals freie Aktivisten der Partei beitraten und ihr Profil formten.

Schon wenige Wochen nach ihrer Gründung gelang es ein Mandat im Stadtrat und Kreistag in Verden (Aller) zu erzielen, im September 2013 nahm DIE RECHTE erstmals an einer Bundestagswahl teil. Weitere Wahlantritte auf Länderebene folgten prompt. Ebenso folgte ein spannender und auch sehr besonderer Antritt zur Europawahl im Jahre 2019. Hier stellte DIE RECHTE nämlich die damals inhaftierte Ursula Haverbeck als Spitzenkandidatin auf. Ursula Haverbeck war zu diesem Zeitpunkt die älteste Gefangene der Bundesrepublik.
Zwar konnten durch die hohen Prozenthürden noch keine Mandatsgewinne auf EU-, Bundes- oder Landesebene erzielt werden, doch die kommunalpolitischen Aktivitäten gestalteten sich dafür immer erfolgreicher. In mehreren Städten gelang nämlich der Einzug in die jeweiligen Räte.

Neben den Wahlteilnahmen organisiert DIE RECHTE seit ihrer Gründung nicht nur parteiinterne Stammtische oder Saalveranstaltung, sondern insbesondere auch den regelmäßigen Protest auf der Straße.

Für DIE RECHTE wird es auch zukünftig zu den Kernaufgaben gehören, als konsequente und kompromisslose Oppositionspartei inhaltlichen Druck auf die herrschenden Parteien auszuüben, um nationale Positionen und eine soziale Politik schrittweise durchsetzen!

Quelle: DIE RECHTE Bundesverband

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.