Asylkritische Flugblattaktion in Bergheim-Glessen

Am vergangenen Samstag nutzten Aktivisten unseres Kreisverbands das gute Wetter aus und führten eine asylkritische Flugblattaktion durch.
So wurden mehrere hundert Flugblätter, dieses Mal an Haushalte in Bergheim-Glessen, verteilt.

Diese Flugblattaktion knüpft an die asylkritischen Flugblattaktionen vom letzten Jahr an und soll den Bürgern in Bergheim-Glessen deutlich zeigen, dass es im Rhein-Erft-Kreis eine nationale Opposition gibt, die nicht mit der andauernden Masseneinwanderung einverstanden ist.

Denn auch wenn die Medien wenig bis gar nichts mehr über die massenhafte Einwanderung von Fremden nach Europa und gerade nach Deutschland berichten, so hält diese dennoch ungebremst an.

Verstärkt wird diese natürlich durch die politische Unterstützung der herrschenden Parteien und deren volksfeindlicher Politik. Gerade der geplante „Familiennachzug“ wird wieder Massen an Fremde in unser Land spülen, die sich auf Kosten des deutschen Steuerzahlers ein schönes Leben machen werden, und natürlich wird auch die Kriminalität weiter ansteigen.

Wir stellen uns dieser antideutschen Politik entgegen und fordern:
Schluss mit dem Asylmissbrauch und der Masseneinwanderung!


 

Kommentar verfassen