Bergheim: Razzia gegen türkischen Familienclan

Am Mittwoch, den 17.06.2020, führte die Polizei eine groß angelegte Razzia gegen Mitglieder eines türkischen Familienclans durch. Insgesamt 48 Wohnungen und Gaststätten waren dabei das Ziel der Ermittler, unter anderem auch Objekte in Bergheim.

Die Ermittlungen gegen die Beschuldigten erstrecken sich von Drogen- und Menschenhandel, Zwangsarbeit bis zu Steuerhinterziehung und Sozialbetrug. Besonders der Vorwurf des Menschenhandels und der Zwangsarbeit ist extrem perfide. Es seien Arbeiter aus Osteuropa für Hungerlöhne ausbeutet worden, während die türkische Großfamilie größtenteils von Sozialhilfe gelebt habe.

Diese ausländische Clankriminalität ist in Deutschland leider keine Seltenheit mehr und zeigt deutlich, wozu falsche Toleranz und ein Scheitern des Staates auf ganzer Linie führen. Gegen solche kriminellen Banden muss mit dem eisernen Besen vorgegangen werden und die Täter müssen umgehend ausgewiesen werden. Ihre, durch kriminelle Machenschaften entstandenes Vermögen muss eingefroren werden.

Keinen Schutz mehr für kriminelle Ausländerbanden aufgrund einer ideologisch links geprägten Politik!

Kriminelle Ausländer ausweisen!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.