Erfolgreiche Kundgebung in Kerpen durchgeführt!

Am vergangenen Samstag, den 08. Februar 2020 wurde im Rhein-Erft-Kreis der Beginn unserer Kampagne für Meinungsfreiheit eingeläutet.

Einige Aktivisten führten dazu eine kleine Kundgebung in der Kerpener Fußgängerzone durch.

Neben dem Verteilen von den auf die Kampagne bezogenen Flugblättern wurden zudem thematisch passende Redebeiträge gehalten, in denen die neue Kampagne vorgestellt und der genaue Hintergrund erläutert wurde.

Unser Kreisvorsitzender spricht zu der Kerpener Bevölkerung

In den zahlreichen Gesprächen mit den Bürgern der Kolpingstadt Kerpen bestätigten diese oftmals, dass man hierzulande nicht mehr das sagen dürfte, was man denkt und dass die herrschenden Parteien keine Politik für das Volk machen würden, sondern nur für den eigenen Geldbeutel.

Mit uns für die Meinungsfreiheit!

Nachdem unser Kreisvorsitzender in den sozialen Netzwerken bewusst verbreitet hatte, dass wir in Kerpen eine Kundgebung abhalten, fand nach einiger Zeit auch ein kleiner Gegenprotest statt. Neben den üblichen lächerlichen Gestalten kam auch eine Handvoll verwirrter Jugendlicher zum Gegenprotest.

Der lachhafte Gegenprotest

Außer den üblichen leeren Phrasen hatte deren Auftritt allerdings nicht viel mehr zu bieten.

Dank ihrer schwachsinnigen Aktion konnte unsere Kundgebung eine noch größere Aufmerksamkeit erzielen, und es ist doch immer wieder erfreulich, wie sich auf unser Kommando hin ein Gegenprotest einfindet und nicht in der Lage ist zu verstehen, dass wir genau diesen wollten.

Alles in allem war die Kundgebung ein voller Erfolg und nach dem erfolgreichen Startschuss für unsere Kampagne kann sich nun die Bevölkerung im Rhein-Erft-Kreis auf weitere verschiedene Aktionen in nächster Zeit freuen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.