Erneute Bauernproteste in Kerpen

Über viele Monate hinweg protestierten die Bauern hierzulande gegen die sinkenden Milchpreise, sowie gegen die sinnlosen Auflagen, welche unsere deutsche Landwirtschaft massiv belasten und beinahe in den Ruin treiben.

Am vergangenen Sonntagabend protestierten erneut fast 100 Bauern vor dem ALDI-Lager in Kerpen.

Der Protest der Landwirte richtete sich gegen die Preispolitik des Konzerns und des gesamten Lebensmitteleinzelhandels. Die Konzerne im Lebensmittelhandel unterbietet sich seit Jahren im ständigen Preiskampf selbst und zwingend damit die Landwirte ihre Erzeugnisse wie beispielsweise Milch noch günstiger zu verkaufen.

Immer mehr Bauern geraten durch diesen skrupellosen Preiskampf der Konzerne an den Rand Ihres Existenzminimums und müssen um ihr Fortbestehen fürchten.

Bereits im vergangenen Jahr erklärte sich die Partei DIE RECHTE mit den Bauernprotesten solidarisch und auch jetzt zeigen wir uns wieder mit den neuerlichen Protesten in Kerpen solidarisch.

Wir fordern ein Ende der rücksichtslosen Preispolitik der Konzerne und endlich wieder eine faire Bezahlung der durch die Landwirtschaft produzierten Produkte, sowie eine gesonderte Förderung von regionalen Produkten.

Schluss mit der Ausbeutung der deutschen Landwirtschaft, denn ohne Bauernstand stirbt unser Vaterland!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.