Gewaltausbruch in Bergheimer Flüchtlingsunterkunft

Am vergangenen Sonntag, den 15. November 2020 ereignete sich in einer Unterkunft für Migranten in Bergheim ein Vorfall, bei dem einer der Bewohner durch einen weiteren lebensgefährlich verletzt wurde.

Offenbar sind einige Menschen, die vorgeben, Schutz in unserem Land zu suchen, nicht in der Lage, ihre Konflikte auf friedliche und zivilisierte Weise zu lösen. Immer wieder kam es seit 2015 auch im Rhein-Erft-Kreis zu schweren Straftaten durch illegale Migranten, die im Zuge der Flüchtlingskrise in unser Land strömten.

Wir fordern daher die konsequente Abschiebung krimineller Ausländer. Egal, ob aus einem sicheren Drittland oder nicht. Schwerverbrecher haben aus unserer Sicht ihr Recht auf unsere Hilfe verwirkt und dürfen keinesfalls unserem Sozialsystem und unserer Gesellschaft zur Last fallen. Zu häufig schon gab es traurige Meldungen über einen weiteren Fall von Mord, Vergewaltigung oder gar islamistischen Terror, weil unsere Sicherheitsbehörden nicht rechtzeitig handelten.

Deutschland und Europa dürfen nicht weiter das Mekka für Kriminelle und Terroristen sein!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.