Keine Impfpflicht durch die Hintertür!

Seit nun mehr etwa 18 Monaten befindet sich Deutschland und die gesamte Welt in der Corona – Pandemie.

Eine angeblich neue Krankheit stürzte die Welt und Deutschland in den absoluten Ausnahmezustand. Im Grunde befinden wir uns seit Anfang 2020 in einem sogenannten „Lockdown“, der mal mehr oder weniger unsere Grundrechte einschränkt und teilweise ganze Berufszweige komplett lahm legt.

Am Anfang dieser Krise hieß es immer wieder, dass es darum geht, unser Gesundheitssystem nicht zu überlasten und die Risikogruppen zu schützen, die durch diese Krankheit besonders gefährdet sind. Auch die Diskussion um einen zukünftigen Impfstoff drehte sich letztes Jahr immer darum, dass es nur darum gehen wird, dass vor allem unsere Alten und Kranken geschützt werden. Jegliche Meinungen, dass es auf eine Impfpflicht zulaufen wird, und sei es durch die Hintertür, wurden von Seiten der Politik als Verschwörungstheorie abgetan.

Aber je länger diese Krise andauerte, umso mehr veränderte sich die Rhetorik von Medien, Gesellschaft und Politik dahingehend, dass sogar renommierte Experten, die sich gegen die allgemeine Meinung stellten, als sogenannte „Querdenker“ denunziert wurden, und es seit kurzer Zeit praktisch nur noch darum geht, dass alle Bürger sich bloß impfen lassen sollen, ansonsten gelten sie als „unsolidarisch“. Jegliche Berichte über Nebenwirkungen und Skepsis gegenüber den neuartigen Impfstoffen werden dabei völlig ignoriert und verteufelt.

Die Bundesregierung hat mittlerweile klar gemacht, welchen Kurs sie in Zukunft einschlagen möchte. Die aktuell noch kostenlosen Bürgertests auf das Coronavirus, welche teilweise noch Voraussetzung für bestimmte Bereiche sind, sollen ab September kostenpflichtig werden. Die Argumentation für Impfen ist, dass die Allgemeinheit dann nicht mehr für Corona-Tests aufkommen müsse, da ja die angeblich bessere Alternative des Impfens für alle kostenfrei erhältlich wäre. Dass auch impfkritische Menschen in unser Gesundheitssystem einzahlen, und an anderen Stellen, vor allem für illegale Migration Milliarden Euro verschleudert werden, scheint dabei irrelevant zu sein.

Auch Politiker und Vertreter der Kultur, die sich gegen die Ungleichbehandlung von Geimpften und Ungeimpften aussprechen, werden teilweise diskreditiert und gar denunziert.

Glücklicherweise regt sich dennoch Widerstand aus der Riege hochrangiger Prominenter und Politiker gegen diesen Wahnsinn in aller Welt!

Der Grundsatz, der unsere Verfassung und unsere Gesellschaft seit jeher ausmacht, und zwar, dass unsere Grundrechte für jeden gelten und der damit einhergehende Gleichheitsgrundsatz, der bei den toleranzschwangeren Gutmenschen ansonsten als höchstes Gut unserer Zeit angesehen wird, scheint völlig vergessen zu sein. Besonders von linksradikalen und Feministen, die ansonsten niemals müde werden bei jeglichen Diskussionen, wie beispielsweise beim Thema Abtreibung, Parolen wie „my body my choice!“ zu brüllen, sind bei der Impfpflicht ganz vorne mit dabei.

Durch immer neue Panikmache der etablierten Parteien, und allem voran dem RKI, wurde ein Klima der Spaltung und Hetze geschaffen, in dem die Bevölkerung immer mehr gespalten wird.

Wir stellen uns klar gegen diese Spaltung und die Ungleichbehandlung von Menschen, egal ob sich jemand impfen lassen möchte oder eben nicht.

Ein Staat, der es sich seit Jahrzehnten zur Aufgabe gemacht hat, das Individuum und die Rechte des Einzelnen über die Gemeinschaft zu stellen, scheint es sich nun zur Aufgabe zu machen, uns eine geheuchelte „Solidarität“ vorzugaukeln, in der jeder, der sein Recht auf ein selbstbestimmtes Leben einfordert, als potentielle Gefahr für alle angesehen wird. Mal ganz davon abgesehen, dass Geimpfte ja angeblich vor einem schweren Krankheitsverlauf geschützt sein sollen.

Zu diesem himmelschreienden und verfassungswidrigen Wahnsinn sagen wir als mündige Bürger ganz entschieden „Nein“ und fordern endlich die Rückkehr zur Normalität. Die Zeit ist gekommen zu einem normalen Leben zurückzukehren und sämtliche Maßnahmen wie Masken und Abstandsregeln den Bürgern in die eigenen Hände zurückzugeben und endlich dafür zu sorgen, dass es nicht zu weiteren Kollateralschäden kommt, wie unzählige Depressionen belegen.

Keine Spaltung der Gesellschaft! Ein Impfzwang, und sei er bloß durch die Hintertür, ist mit unseren Werten nicht vereinbar und muss mit allen Mitteln verhindert werden!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.