Kerpen: DIE RECHTE stellt Strafantrag wegen dem Diebstahl von Wahlplakaten

Im aktuellen Wahlkampf, im Rahmen der Bürgermeisterwahl am 13. September 2020, bedienen sich leider einige Zeitgenossen nicht immer ganz fairer und legaler Mittel. So wurden beträchtliche Mengen, 64 an der Zahl, an Plakaten unserer Partei und unserem Kandidaten Markus Walter gestohlen. Aufgrund dessen wurde nun Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt. Dieser Diebstahl ist kein Kavaliersdelikt und zugleich völlig undemokratisch, denn es ist davon auszugehen, dass diese Taten aus rein ideologischen Gründen geschahen. Bei der täglichen Propaganda und Hetze gegen nationale Parteien verwundert dies leider nicht.

Auch in den sozialen Medien, vor allem Facebook, zeigten einige Personen ihre Haltung zum Rechtsstaat und zu einem demokratisch fairen Wahlkampf. Dort wurde unbehelligt zum weiteren Diebstahl aufgerufen oder diese Taten wurden gebilligt oder gar befürwortet. Auch Beleidigungen und teils absolut absurde Anschuldigungen gegen unsere Partei und insbesondere den Bürgermeisterkandidaten Markus Walter sind an der Tagesordnung. Vor solch peinlichem Verhalten schrecken auch Vertreter einst großer Volksparteien nicht zurück.

Wir, als anständige Deutsche hoffen, dass den dreisten Plakat-Dieben das Handwerk gelegt werden kann und wir zu einem fairen und ehrlichen Wahlkampf zurückkehren können, der mit den besseren Standpunkten ausgefochten wird und nicht mit Diebstählen oder Beleidigungen.

Hinweis: Sollten Sie einen solchen Diebstahl beobachten ist es im übrigen das sogenannte Jedermann -Festnahmerecht, den Täter bis zum Eintreffen der Polizeibeamten, unter Wahrung der Verhältnismäßigkeit, festzuhalten.

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.