Kerpen: Erfolgreiche Versammlung durchgeführt (und weitere Impressionen vom Wahlkampf)

Nun schon seit Wochen befinden sich nahezu täglich Aktivisten unseres Kreisverbands auf den Kerpener Straßen und machen mit verschiedenen Aktionen auf unseren Antritt zur Bürgermeisterwahl aufmerksam.

Am vergangenen Samstag, den 22. August 2020, führte unser Kreisverband zudem in der Hahnenpassage eine Kundgebung unter dem Motto: „Bürgermeisterwahl 2020: Jung, motiviert, Bürgermeister! Markus Walter wählen!“ durch.

Neben mehreren verschiedenen Redebeiträgen von unserem Bürgermeisterkandidaten Markus Walter, hatten die Kerpener Bürger die Möglichkeit, sich mit Informationsmaterial zu versorgen.

Unser Bürgermeisterkandidat spricht zur Kerpener Bevölkerung

Leider durfte das Informationsmaterial aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie nicht verteilt werden, sondern nur von den Passanten selbst vom Infotisch weggenommen werden.

Natürlich hielten sich alle unsere Versammlungsteilnehmer vorbildlich an die gesonderten „Corona-Auflagen“, während man es beispielsweise bei den Grünen, welche mehrere Meter entfernt einen Infostand abhielten, nicht so genau mit der Abstandsregelung und den sonstigen Corona-Verordnungen nahm.

So verteilten die Grünen immer wieder Flugblätter an vorbeilaufende Passanten und ignorierten die mehrmaligen Ansprachen der Polizei konsequent.

Unter den Augen der Polizei: Mitglieder der Grünen verteilen Flugblätter an vorbeilaufende Passanten und verstoßen somit gegen die Corona-Auflagen

Dieser Vorfall zeigte erneut, dass bei den etablierten Parteien, in diesem Fall bei den Grünen, immer nach dem Grundsatz „Wasser predigen und Wein trinken“ gehandelt wird.

Während die Bevölkerung unter Androhung von Bußgeldern Masken tragen muss und Abstand halten soll, ignorierten Mitglieder der Grünen die von ihrer Bundespartei mitgetragenen Auflagen vollständig und missachteten diese weiterhin bewusst, obwohl die örtliche Polizei sie nochmals expliziet darauf hinwies.

Wer genug von den ständigen Lügen und leeren Versprechungen der etablierten Parteien hat, kann am 13. September 2020 seinen Wahlzettel, zumindest bei der Bürgermeisterwahl in Kerpen, zum Denkzettel machen und damit seinen Protest gegen die herrschende Politik zum Ausdruck bringen.

Denn jede Stimme für Markus Walter ist ein Schlag ins Gesicht der etablierten Parteien!

Natürlich fanden in den letzten Tagen auch wieder regelmäßige Verteilaktionen von Flugblättern statt. Anbei einige Impressionen:

 

Natürlich werden auch die Türnicher informiert

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.