Kerpen: Südländer rauben Frau aus

Am vergangenen Sonntag, wurde eine 33-jährige Kerpenerin auf der Antoniusstraße im Stadtteil Sindorf nachts von zwei Südländern ausgeraubt.

Die Frau befand sich auf dem Heimweg, als sie von den zwei fremdländischen Tätern grob aufgefordert wurde ihre Handtasche zu öffnen. Als die Kerpenerin dieser Aufforderung nicht nachkam, entriss einer der beiden Südländer ihr die Handtasche und entnahm ihre Geldbörse.

Anschließend flohen die beiden Ausländer Richtung Bahnhof.

Das Opfer beschrieb die beiden Täter als ca. 35 Jahre alt, 180 cm groß, schlank und dunkel gekleidet. Beide sollen einen südosteuropäischen Akzent gehabt haben.

Die Polizei in Kerpen sucht nun nach Zeugen, die Hinweise zu den beiden Tätern geben können.

Es ist mittlerweile trauriger Alltag im Rhein-Erft-Kreis, dass tagtäglich Übergriffe von Fremden auf die einheimische Bevölkerung stattfinden. Die aktuelle Politik scheut sich aufgrund der „politischen Korrekheit“ vor einer ernsthaften Bekämpfung der Ausländerkriminalität.

Deshalb fordern wir, die Partei DIE RECHTE, die konsequente Bekämpfung von Kriminalität und die Abschiebung von kriminellen Ausländern!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.