Kerpen: Was abgerissen wird, wird nachgehangen!

So oder so ähnlich könnte man die aktuelle Situation im Wahlkampf in Kerpen beschreiben. Wie wir bereits ausführlich berichteten, meinten einige kriminelle Zeitgenossen einige Wahlplakate von unserem Bürgermeisterkandidaten abreißen und stehlen zu müssen. Natürlich beantworten wir dieses undemokratische Verhalten mit dem rechtlichen Weg – einem Strafantrag bei der Polizei.

Neben dem Strafantrag wurden selbstverständlich auch die Plakate immer wieder nachgehangen, damit auch die ganze Kerpener Bevölkerung über den Antritt unseres Kreisvorsitzenden Markus Walter zur Bürgermeisterwahl informiert ist.

Auch zukünftig werden wir uns von solchen kriminellen Plakatabreißern nicht davon abbringen lassen, einen ordentlichen und flächendeckenden Wahlkampf zu führen.

Nachfolgend nun noch einige Impressionen der (nach)gehangenen Wahlplakate:


Anmerkung: Nicht vergessen: Am 13.September – Markus Walter wählen!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.