Offener Brief zur sofortigen Haftentlassung der politischen Gefangenen Ursula Haverbeck

Es folgt ein offener Brief unseres Kreisvorsitzenden und langjährigen Freundes der politisch Gefangenen Dissidentin Ursula Haverbeck:

2020-03-19 - Schreiben an Justizminister - Kopie_geschwärzt

Offenen Brief herunterladen

5 Kommentare

  1. Alle Beteiligten und Ihresgleichen, die an der Verfolgung, Verhaftung, Verurteilung und der Folter im Gefängnis an der hochwürdigen und ehrbaren Frau Ursula Haverbeck beteiligt sind und waren, verspreche ich schwerste Strafen.
    Wodans Sohn ! ! ! !

  2. Bitte, von Herzen, durchhalten. Es ist schon bald November 2020! und der menschenverachtende Globalismus ist dann endgültig vorbei. Wir sind in Gedanken stets bei Ihnen.

    Annonym

  3. Eine 91 jährige Dame wegen Meinungsverbrechen zu inhaftieren ist für sich schon ein Skandal. Was soll das? Vorzeitige Haftentlassung – um wenigstens den geringsten Eindruck von Nachsicht und Rechtstaatlichkeit vorzugeben – Fehlanzeige!
    Diese Haft wird vielleicht einst in den Geschichtsbüchern Deutschlands den Entscheidungen von Frau Merkel gegenübergestellt werden und dann möge so manch einer sträflich vermissen seinen Körner gelesen zu haben anstatt Länder wie China oder Russland permanent an die Einhaltung von Menschenrechte erinnern zu wollen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.