Plakatschlacht in Kerpen

Die Landtagswahl für unser Bundesland Nordrhein-Westfalen steht erst im Mai diesen Jahres an, also hat der Wahlkampf eigentlich noch etwas Zeit. Doch die Grünen in Kerpen dachten sich anscheinend, das man nicht früh genug mit diesem für die eigene Kandidatin anfangen kann und stellten zu Weihnachten im vergangen Jahr, bereits schon Plakatständer mit Weihnachtsgrüßen der Landtagskandidatin und dem Hinweis auf eine Veranstaltung auf.

Diese Plakate sorgten natürlich für mächtig Wirbel in Kerpen, da es eigentlich zum guten Ton gehört nicht schon so früh mit dem Wahlkampf zu beginnen und zudem in der Satzung der Stadt festgehalten ist, dass man erst acht Wochen vor der Wahl die Plakate aufstellen oder aufhängen darf.

Kurzerhand tauschten die Grünen die Plakate aus. Doch auch das neue Plakat zeigt wieder die aktuelle Kandidatin, nur wurden einfach die Weihnachtsgrüße und der Veranstaltungshinweis weggelassen. Stattdessen wirbt die Landtagswahlkandidatin jetzt für ihre digitale Bürgersprechstunde.

Natürlich sorgte das neue Plakat auch wieder für Ärger, da ebenso die Kandidatin für die anstehende Landtagswahl beworben wird und somit auf diese jetzt schon aufmerksam gemacht wird.

Das Verhalten der Kerpener Grünen zeigt, wie wenig diese die „Spielregeln“ ihrer eigenen Stadt verstanden haben und ordnungsgemäß umsetzen können. Wenn zukünftig alle Parteien das ganze Jahr über ihre Plakate aufstellen würden, dann entsteht eine endlose Plakatschlacht, welche absolut sinnfrei ist.

Die Grünen lassen doch sonst immer keine Möglichkeit aus, den Moralapostel zu spielen. Dementsprechend wäre es, wie so oft, auch jetzt wieder angebracht, wenn die Grünen diese Maßstäbe nun bei sich ansetzen würden und erstmal vor der eigenen Türe kehren!

Hinweis: Wir möchten auch mit unserer Landesliste bei der anstehenden Landtagswahl am 15. Mai 2022 antreten. Um bei der Wahl antreten zu können benötigen wir aber, unter anderem, 1000 Unterstützungsunterschriften.

Alle weiteren Schritte, sowie eine ausführliche Erklärung wie du uns mit deiner Unterstützungsunterschrift helfen kannst gibt es nochmal – hier – zum nachlesen.

Hilf auch du mit den Wahlantritt zu realisieren!

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.