Rhein-Erft-Kreis: Die Wirtschaft leidet unter 2G

Die Verschärfung der Corona-Maßnahmen macht nicht nur den Bürgern, sondern auch der Wirtschaft, insbesondere dem Einzelhandel, im Rhein-Erft-Kreis schwer zu schaffen. Gerade der Ausschluss von ungeimpften Personen durch die 2G-Regelung sorgt für neuen Frust.

Das jetzt durch diese neuerlichen Regelungen wieder das Weihnachtsgeschäft betroffen ist stößt nicht nur bei den Geschäftsinhabern böse auf, sondern auch die Industrie- und Handelskammer bezeichnete die Maßnahmen als „Gift für die Unternehmen“.

Zudem wird von der IHK kritisiert, dass die Vorgaben der Bundesregierung absolut undurchsichtig und nicht eindeutig sind. So war vor zwei Wochen noch die Hospitalisierungsrate das Kriterium gewesen, jetzt sei es wieder die Inzidenz.

Doch nicht nur der Einzelhandel oder die Gastronomie ist von den verschärften Corona-Maßnahmen betroffenen, sondern auch Freizeiteinrichtungen, wie beispielsweise Kinos, kämpfen förmlich um ihre Existenz.

So schließt das „Berli Theater“ in Hürth auf unbestimmte Zeit seine Türen und das „Capitol Theater“ in Kerpen beendet seinen täglichen Betrieb.

Den ersten Schließungen und Insolvenzen werden sicherlich noch einige weitere Einzelhändler, Restaurant oder Freizeiteinrichtungen etc. folgen, denn was die ganzen Lockdowns nicht geschafft haben, werden die verschärften Corona-Maßnahmen zu Ende bringen.

Stoppen wir die Corona-Politik der Bundesregierung endlich!

Sich darüber zu beklagen nützt aber nichts! Es ist schon längst überfällig, dass wir endlich unsere Komfortzone verlassen und uns aktiv im Widerstand gegen die herrschenden Zustände einbringen.

Es finden fast täglich bundesweit Proteste gegen die Corona-Maßnahmen statt die wir unterstützen müssen! Um den immer noch schlafenden oder ängstlichen Teil der Bevölkerung aufzuwecken, verteilten Aktivisten unseres Kreisverbands in den letzten Wochen wieder mehrfach Flugblätter an Haushalte.

Flugblätterverteilungen in Kerpen

Wir müssen endlich alle geschlossen aufstehen und den herrschenden Parteien zeigen, dass wir hier das Volk sind. Auch die ganzen Einzelhändler, Gastronomen oder dergleichen müssen endlich ihre Wut mit uns auf die Straße tragen.

Schluss mit den ganzen Ausreden – Widerstand jetzt!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.