Wir sagen „Auf Wiedersehen“: Danke für 10 Jahre DIE RECHTE Rhein-Erft!

Erst im Oktober feierte unser Kreisverband sein zehnjähriges Jubiläum, kurz danach ist jedoch Schicht im Schacht: Wir haben den Entschluss gefasst, den Kreisverband Rhein-Erft zum Ende des Jahres 2022 aufzulösen.

Aber fangen wir von vorne an…

Unser Kreisverband gehörte seit Bestehen immer zu den kleineren Kreisverbänden unserer Partei, was sicherlich damit zu tun hat, dass wir zum einen immer einen besonderen Anspruch an unsere Mitglieder hatten und zum anderen natürlich auch an der Region, in der unser Kreisverband politisch gewirkt hat.

Dennoch gehörten wir immer zu den aktivsten Kreisverbänden und nahmen durch unsere kontinuierliche, hochprofessionelle politische Arbeit stets eine besondere Rolle in der Partei DIE RECHTE ein. Nicht umsonst, stellte selbst der Verfassungsschutz in seinem Bericht aus dem Jahr 2014 für das Bundesland Nordrhein-Westfalen fest:

„Der Kreisverband Rhein-Erft stellt gewissermaßen eine Besonderheit in der Partei Die Rechte dar, weil er sich besonders im diskursorientierten Rechtsextremismus betätigt.“

Zu dieser „Besonderheit“ gehörte auch dazu, dass vor allem unser Kreisverband immer sehr eng mit der bekannten Bürgerrechtlerin Ursula Haverbeck zusammenarbeitete und schlussendlich auch dafür sorgte, dass Ursula Haverbeck nicht nur während ihrer Inhaftierung oder ihrem Antritt zur Europawahl eine besondere Bekanntheit erlangte, sondern auch schon Jahre zuvor, zu der „Ikone des Nationalen Widerstands“ wurde, wie sie gerne von linken Medien bezeichnet wird. Unser Kreisverband führte nämlich vor allem mit Ursula Haverbeck, aber auch mit vielen anderen bedeutenden Persönlichkeiten, regelmäßige Vortrags- oder Schulungsveranstaltungen durch, umso die verschiedenen Generationen, aber auch politischen Kreise zusammenzubringen. An diesen Veranstaltungen nahmen Teilnehmer aus den verschiedenen Parteien und Organisationen aus dem In- und Ausland teil, selbst jene welche beispielsweise später in einen Landtag einzogen oder zu großen Multiplikatoren für nationale Politik wurden.

Auch hinsichtlich des Antrittes bei Wahlen, zeigte unser Kreisverband, dass man sehr wohl als nationale Partei auch noch im Westen der Bundesrepublik Erfolge erzielen kann, indem unser Kreisvorsitzender das beste Gesamtergebnis für die Partei DIE RECHTE bei den letzten Kommunalwahlen in Nordrhein-Westfalen mit seinem Antritt zur Bürgermeisterwahl in Kerpen, erreichte. Doch ebenso bei dem üblichen Straßenaktivismus oder dem Aktivismus bezüglich unserer Internetseite, auf welcher regelmäßig brandaktuelle Artikel/Berichte erschienen sind, war unser Kreisverband auch hier immer vorne mit dabei. Natürlich dürfen schlussendlich auch nicht die Arbeit bzw. die Änderungen, welche durch unseren Kreisverband innerparteilich auf Bundes- und Landesebene durchgesetzt werden konnten und zu einer Modernisierung und

Professionalisierung im öffentlichen Erscheinungsbild und der täglichen politischen Arbeit geführt haben, fehlen.

Nun haben sich die Zeiten allerdings drastisch geändert…

Die klassische Parteienpolitik ist am Ende und erzielt fast keine Wirkung mehr, wie wir bereits in dem Artikel zu unserem 10-jährigen Jubiläum und zu unserem Ausblick ausführlich geschildert haben.

Nun müssen wir uns auch selber eingestehen, dass man mit seinem derzeitigen politischen Konzept an den Punkt gekommen ist, wo die alten Konzepte durchaus Erfolge erzielen konnten, jedoch nun für einen neuen Aufbruch weichen müssen, um etwas Unverbrauchtes entstehen zu lassen. Durch diese Entwicklung kann man sich den neuen Bedingungen die mittlerweile herrschen, deutlich besser anpassen und auf diese auch effizienter einwirken.

Die Mitglieder des Kreisverbandes Rhein-Erft haben daher für sich den Entschluss gefasst, dass die Zeit gekommen ist, den Kreisverband aufzulösen. Im Namen des gesamten Kreisvorstandes und allen Mitgliedern möchten wir daher unseren Mitstreitern, Unterstützern und Gästen für die jahrelange Treue danken und diesen gleichzeitig versichern, dass es sicherlich ein baldiges Wiedersehen geben wird. Wir bleiben aktiv – wo und wie werdet Ihr sehen!

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.